komm.UNITY

Für die Kampagne 2020 entwickelte die Fotografin Sabine Hauswirth gemeinsam mit der Krebshilfe das Konzept und die visuelle Umsetzung der "komm.UNITY". Grundgedanke der Künstlerin ist es dabei, in einer schwarz/weiß Portraitserie von Entscheidungsträgern und Mentoren der Gesellschaft, die Motivation zu stärken, der Herausforderung Männergesundheit in einer Gemeinschaft solidarisch und verbunden zu begegnen

komm.UNITY

Juergen
Maurer

Schauspieler

Weil ein "wahrer Mann" nicht erst dann zum Arzt geht, wenn's irgendwo ordentlich wehtut.

Jürgen Maurer

komm.UNITY

Paul
Sevelda

Präsident Österreichische Krebshilfe

Prostatakrebs ist die häufigste Krebserkrankung beim Mann. Nehmen auch Sie sich Zeit für die Früherkennung ab 45.

komm.UNITY

Gerald
Fleischhacker

Kabarettist, Autor

Es ist nur ein kurzer Besuch beim Arzt, der mir das Leben retten kann. Das ist ein ziemlich guter Deal.

Gerald Fleischhacker

komm.UNITY

Karl
Dorfinger

Präsident Berufsverband Österreichs Urologen

Gesundheit behält, wer darauf schaut, dass er sie hat, wenn er sie braucht. Daher ab 45 regelmäßig zur Prostatakrebs-Früherkennung.

Karl Dorfinger

komm.UNITY

Erwin
Hameseder

Obmann Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien

Früherkennung bedeutet oft Heilung – ICH gehe zur Vorsorgeuntersuchung!

Erwin Hameseder

komm.UNITY

Michael
Rauchenwald

Österreichische Gesellschaft für Urologie

Ein richtiger Mann übernimmt Verantwortung – für sich, seine Familie und seine Freunde.

komm.UNITY

Daniel
Andics

Organisator Gentleman's Ride

Als leidenschaftlicher Motorradfahrer habe ich ein ausgeprägtes Sicherheitsbewusstsein, daher ist die Krebsvorsorge für mich eine Selbstverständlichkeit. Warum? Weil ich kann!

Daniel Andics

komm.UNITY

Michael
Eisenmenger

Präsident Mann + Gesundheit

Zur Prostatakrebsvorsorge gehen, kann das Risiko, an Prostatakrebs zu sterben, reduzieren. Also Männer, macht Euch locker, geht zum Urologen!

Michale Eisenmenger

komm.UNITY

Wolfgang
Gleissner

Geschaftsführung BIG

Gesundheit ist unser höchstes Gut – jeder von uns trägt hier auch persönlich Verantwortung. Vorsorge ist ein Teil, den man(n) ernst nehmen sollte!

Wolfgang Gleissner

komm.UNITY

Alexander
Greiner

Autor

Wegschauen hilft nicht. Deshalb ist es auch für Männer wichtig, sich um die Gesundheit ihres Körpers zu kümmern. 

Alexander Greiner

komm.UNITY

Ferdinand
Harnoncourt-Unverzagt

Unternehmensstrategie & Kommunikation BIG

Vorsorge ist wie das Service beim Auto – Pflicht. Nicht peinlich. Kein Witz.

komm.UNITY

Franz
Harnoncourt-Unverzagt

Ehrenpräsident GRAWE-Versicherung

Vor allem für älter werdende Menschen ist es wichtig, regelmäßige Untersuchungen wahrzunehmen, die der Bekämpfung dieser heimtückischen Krankheit dienen.

Dr. Franz Harnoncourt-Unverzagt

komm.UNITY

Heinz
Hanner

Gastronom & Koch

Prostatakrebs ist kein Männer-Schnupfen, daher geht MANN ab 45 zur Vorsorgeuntersuchung!

Heinz Hanner

komm.UNITY

Alfred
Jauernegger

Head Oncology Janssen Cilag Pharma

Neue Behandlungsmethoden können nur wirken, wenn die Erkrankung früh erkannt wird. Daher ist die Früherkennung so wichtig.

Alfred Jauernegger

komm.UNITY

Rainer
Kaspar

Partner PHH Rechtsanwälte

Krebsvorsorge ist wichtig, weil dem Krebs egal ist, wie männlich Du bist.

Dr. Rainer Kaspar

komm.UNITY

Gerhard
Kobinger

Präsidiumsmitglied Österreichische Apothekerkammer

Viele Männer scheuen den Gang zum Arzt. Umso wichtiger sind Aufklärung und Motivation zur Prostata-Krebsvorsorge. Denn jeder sollte die Früherkennung nützen.

Gerhard Kobinger

komm.UNITY

Alexander
Kurys

Organisator Gentleman's Ride

Als leidenschaftlicher Motorradfahrer habe ich ein ausgeprägtes Sicherheitsbewusstsein, daher ist die Krebsvorsorge für mich eine Selbstverständlichkeit. Warum? Weil ich kann!

Alexander Kurys

komm.UNITY

Paul
Leitenmüller

CEO Opinion Leaders Network

Selbst in meiner Generation waren Vorsorgeuntersuchungen bei Männern Tabuthemen. Vorsorge ist cool und sichert Gesundheit.

Paul Leitenmüller

komm.UNITY

Siegfried
Maurer

GF Estée Lauder Companies Österreich

Gesundheit ist unser höchstes Gut. Aus Verantwortung gegenüber dem Leben und meiner Familie ist der regelmäßige Früherkennungs-Check ein fixer Termin in meinem Kalender.

Siegfried Maurer

komm.UNITY

Markus
Margreiter

Facharzt für Urologie

Männlichkeit und Krebsvorsorge sind kein Widerspruch.

Markus Margreiter

komm.UNITY

Siegfried
Meryn

Facharzt für Innere Medizin

Durch Früherkennung könnte Mann sich viel Leid ersparen. Mein Appell daher: Liebe Männer, achtet noch mehr auf eure Gesundheit und  geht regelmäßig zu Vorsorgeuntersuchungen!

Siegfried Meryn

komm.UNITY

Michael
Opriesnig

Generalsekretär Österreichisches Rotes Kreuz

Immer ein Fixplatz auch im vollen Terminkalender. Prostata-Vorsorgeuntersuchung. Eine mehr als gut investierte Stunde.

Michael Opriesnig

komm.UNITY

Hans-Peter
Petutschnig

Pressesprecher Österreichische Ärztekammer

Nur die Prostatavorsorge garantiert, eventuelle Risiken richtig abschätzen zu können. Deshalb ist der regelmäßige urologische Check-up so wichtig.

komm.UNITY

Anton
Ponholzer

Österreichische Gesellschaft für Urologie

Früherkennung ist mit Abstand die beste Methode, um das persönliche Risiko an einer Prostatakrebserkrankung nachhaltig zu verbessern.

komm.UNITY

Herbert
Puhl

Director Primary Care, Merck Sharp & Dohme GmbH

Ein wichtiger Termin im Kalender, der Leben retten kann. Die Prostatafrüherkennung ab 45.

komm.UNITY

Robin
Rumler

GF Pfizer Österreich

Krebsvorsorge – für mich selbstverständlich! Ob regelmäßige Besuche beim Urologen, Hautarzt oder Internisten – ich schau auf meine Gesundheit.

komm.UNITY

Franz J.
Sauer

WIENER

Gerade wir Jungs, die wir gerne unsere Männlichkeit herausstreichen, sollten uns vor einer knapp zehnminütigen, kaum unangenehmen Untersuchung nicht wirklich ins Hemd machen.

komm.UNITY

Kurt J.
Sehnoutek

Organisator Gentleman's Ride

Als leidenschaftlicher Motorradfahrer habe ich ein ausgeprägtes Sicherheitsbewusstsein, daher ist die Krebsvorsorge für mich eine Selbstverständlichkeit. Warum? Weil ich kann!

komm.UNITY

Karl
Sevelda

Bankmanager

Krebsvorsorge heißt Verantwortung gegenüber sich selbst, seiner Familie, aber auch gegenüber der Gesellschaft zeigen!

komm.UNITY

Peter
Sevelda

Schneidermeister

Warum ist Vorsorge so wichtig? Weil Krebs heilbar ist. Bei rechtzeitiger Erkennung. Nutzen Sie die Chance!

komm.UNITY

Herbert
Steinböck

Kabarettist

Lieber einmal zu oft vorg`sorgt, nals einmal zu viel g`storbn.

komm.UNITY

Thomas
Szekeres

Präsident Österreichische Ärztekammer

Eine medizinische Begleitung und regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sind kein Zeichen von Schwäche, sondern helfen dabei, fit und gesund alt zu werden.

komm.UNITY

Nicolas
Venturini

Hemdenmacher

Investieren Sie nicht nur Ihre Zeit, um Ihr Auto zum Service zu bringen. Investieren Sie bitte auch Zeit für Ihre Gesundheit.

komm.UNITY

Hans-Peter
Weiss

Geschäftsführung BIG

Wer zur Vorsorgeuntersuchung geht, erhöht seine  Chance auf ein gesundes Leben, daran sollten wir denken!

Jürgen MaurerJuergen Maurer
Paul Sevelda
Gerald FleischhackerGerald Fleischhacker
Karl DorfingerKarl Dorfinger
Erwin HamesederErwin Hameseder
Michael Rauchenwald
Daniel AndicsDaniel Andics
Michale EisenmengerMichael Eisenmenger
Wolfgang GleissnerWolfgang Gleissner
Alexander GreinerAlexander Greiner
Ferdinand Harnoncourt-Unverzagt
Dr. Franz Harnoncourt-Unverzagt Franz Harnoncourt-Unverzagt
Heinz HannerHeinz Hanner
Alfred JauerneggerAlfred Jauernegger
Dr. Rainer KasparRainer Kaspar
Gerhard KobingerGerhard Kobinger
Alexander KurysAlexander Kurys
Paul LeitenmüllerPaul Leitenmüller
Siegfried MaurerSiegffried Maurer
Markus MargreiterMarkus Margreiter
Siegfried MerynSiegfried Meryn
Michael OpriesnigMichael Opriesnig
Hans-Peter Petutschnig
Anton Ponholzer
Herbert Puhl
Robin Rumler
Franz J. Sauer
Kurt J. Sehnoutek
Karl Sevelda
Peter Sevelda
Herbert Steinböck
Thomas Szekeres
Nicolas Venturini
Hans-Peter Weiss

Danke!

Unser ausdrücklicher Dank geht an Sabine Hauswirth, die mit ihrer großartigen Bildsprache dieser Aktion ganz besonderen Ausdruck verleiht. Herzlichen Dank auch an die BIG Bundes Immobilien Gesellschaft, dass sie uns ihr Foyer als Location zur Verfügung gestellt hat.

Making of Loose Tie Shooting

Auf Einladung von Krebshilfe Geschäftsführerin Martina Löwe fanden sich Ende November zahlreiche prominente Männer aus Wirtschaft / Medizin / Medien / Kultur zum "komm.UNITY" Shooting von Sabine Hauswirth im Foyer der BIG Bundes Immobilien Gesellschaft ein. „Es freut mich sehr, dass so viele hochkarätige Männer unserer Einladung gefolgt sind und uns bei dieser wichtigen Aufgabe unterstützen,“ bekräftigt Martina Löwe.